Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Monat: Mai 2019

Rede von Dr. med. Beat Schaub an der Eisendemonstration in Bern vom 4. Mai 2019

Video (Youtube) / Rede (Pdf) Beat Schaub, Präsident der Swiss Iron Health Organisation SIHO, appelliert an Bundesrat Berset, die Frauen nicht für ihre Menstruation zu bestrafen und die Kassendeckung für die Eisentherapie zu erhalten. Sie können nichts für ihre Menstruation. Sie können nichts dafür, dass sie deshalb das verlorende Eisen zurück brauchen. Die Schweizer Ärzte sind die ersten der Welt, die den globalen Eisenmangel endlich ernst nehmen und ihre Patientinnen mit Eisenmangel behandeln. Die Krankenkassen bezahlen diese notwendige Grundversorgung seit über zwanzig Jahren. Dr. Schaub fordert dazu auf, der Eisenlüge keinen Glauben mehr zu schenken und WHO und deren zugewandten…

Weiterlesen Rede von Dr. med. Beat Schaub an der Eisendemonstration in Bern vom 4. Mai 2019

1 Kommentar

Videos der Reden an der Eisendemonstration

Programm Ansprachen mit musikalischem Rahmen (Text und Videodownload verfügbar) Susanne Galliker, Eisenliga (Testimonial 1 als PDF / Testimonial 2 als PDF / Video) Dr. med. Beat Schaub, Erstes Ärztliches Eisenzentrum Binningen, Präsident SIHO (Rede als PDF / Video) Dr. med. Susanne Cording, Ärztliches Eisenzentrum Yverdon-les-Bains (Ansprache als PDF / Ansprache englisch / Video) Dr. med. Peter Meyer, Ärztliches Eisenzentrum Zürich (Ansprache als PDF / Video) Sabine Gunz, Eisenmangelpatientin (Rede als PDF / Video) Ruzica Mjatovic, Eisenmangelpatientin (Rede als PDF / Video) Dr. med. Cyrill Jeger, Ärztliches Eisenzentrum Olten (Ansprache als PDF / Video) Irène Kälin, Grüne Nationalrätin (Rede als PDF /…

Weiterlesen Videos der Reden an der Eisendemonstration

Beitrag kommentieren

Frauen demonstrieren für Eiseninfusionen

Bern, 4. Mai: Die Schweizer Frauen haben genug vom männlichen Diktat der WHO. Diese behauptet, dass für Frauen und Kinder ein Ferritinwert von 15 ng/ml ausreiche, obwohl viele von ihnen dabei krank sind und der Wert bei Männern über 100 ng/ml liegt. Die Swiss Iron Health Organisation SIHO kann seit 2007 nachweisen, dass Frauen und Kinder mit Eisenmangel dann gesund werden können, sobald sie gleich viel Eisen haben wie Männer. Die Schweizer Regierung befürwortet diesen Denkansatz und diese Handlungsweise seit über zwanzig Jahren. Sie hat nichts dagegen, dass die Krankenkassen den intravenösen Eisenausgleich bezahlen. Diese wissen nämlich, dass Frauen an…

Weiterlesen Frauen demonstrieren für Eiseninfusionen

Beitrag kommentieren