Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Monat: März 2020

Die beste Waffe gegen das Corona-Virus ist ein gutes Immunsystem

Ein gut funktionierendes Immunsystem ist auf genügend Eisen angewiesen. Bei Eisenmangel kann eine Immunschwäche entstehen, sodass die Infektanfälligkeit steigt. Sobald man Eisenmangelpatienten das fehlende Eisen auf intravenöse Weise gibt, optimiert sich ihre Immunkompetenz innhalb weniger Wochen. Ihre Verteidigung wird aufgerüstet. Dann sind sie weniger anfällig auf Infektionserreger. Das gilt auch für das Corona-Virus. An diesem erkranken insbesondere Menschen mit einem geschwächten Immunsystem. Deshalb empfiehlt die Swiss Iron Health Organisation SIHO allen Eisenmangelpatienten mit einer Infekt-Anfälligkeit eine möglichst baldige intravenöse Eisentherapie. Dadurch stärken sie ihre persönliche Verteidigung gegen den Corona-Angriff. Typische weitere Symptome für Eisenmangel sind Erschöpfungszustände, Konzentrationsstörungen, ADS, Lustlosigkeit bis…

Weiterlesen Die beste Waffe gegen das Corona-Virus ist ein gutes Immunsystem

6 Kommentare

Wenn Sie Glück haben, fehlt Ihnen nur Eisen

Viele Frauen im Menstruationsalter leiden oft während Monaten oder Jahren unter chronischer Erschöpfung und anderen Eisenmangelsymptomen, ohne ihr fehlendes Eisen zu erhalten. Die globale Ärzteschaft hat nicht gelernt, Eisenmangelpatienten rechtzeitig zu diagnostizieren und ihnen Eisen zu geben. Deshalb werden solche Patienten immer wieder unnötig abgeklärt, falsch behandelt und oft sogar falsch psychiatrisiert, für viel Geld und ohne Chance auf Heilung. Die Ärzte wissen nicht, was ihnen fehlt. Das hat sich in der Schweiz nach der Wiederentdeckung des Eisenmangelsyndroms 1998 geändert. Hier werden Eisenmangelpatienten frühzeitig diagnostiziert und mit einer in der Schweiz entwickelten hochwirksamen Eisentherapie behandelt. Die Erfolgsquote des Swiss Iron…

Weiterlesen Wenn Sie Glück haben, fehlt Ihnen nur Eisen

Beitrag kommentieren