Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Anämie-Schnelltest für zuhause – Achtung!

Seit diesem Herbst bieten die Apotheken einen  Anämie-Schnelltestan. Dadurch kann innert Minuten festgestellt werden, ob jemand an einer Blutarmut hat. Obwohl Eisenmangel die häufigste Ursache einer solchen ist, kann durch diesen Schnelltest der Eisengehalt des Körpers aber nicht gemessen werden.
Eisenmangel kann nämlich schon Jahre vor dem Auftreten einer Anämie zu Symptomen wie Erschöpfungszuständen, Konzentrationsstörungen, Depressionen, Schlafstörungen usw. führen.  Gehen Sie bei einem normalen Anämie-Schnelltest nicht davon aus, dass dadurch ein Eisenmangel ausgeschlossen ist.  Schön wäre ein Ferritin-Schnelltest. Die bisherigen Tests für Ärzte sind aber noch zu ungenau für eine breite Anwendung. Alle Ärzte schicken das Blut in ein Labor, das den Ferritinwert genau misst (Resultat am nächsten Tag).

Ein Kommentar

  1. Rahel Sammet 29. September 2017

    Hallo,

    Mein Ferritin-Wert ist innerhalb von 5 Monaten von 46 auf 26 gesunken und nach weiteren 3 Monaten erhielt ich jetzt eine Ferinject-Infusion, da ich zunehmend Symptome entwickelte.
    NACH Erhalt der Infusion wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Da wurde ein Ferritn-Wert von 37 festgestellt, also höher als der Wert im Mai.
    Meine Frage, kann es sein, dass dieser Wert von 37 bereits nach 30 min erhöht ist, nach erfolgter Eiseninfusion?

    Herzlichen Dank für eure Antwort

    Grüessli
    RS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.